Corona: Nur noch fünf Menschen bei privaten Feiern


Ich möchte Mädchen im Internet Diamanten

Quarantäne Was tun mit der Corona-Freizeit? Hauptinhalt Stand: MärzUhr Bleibt zu Hause! Wer kann, möge die eigenen vier Wände in nächster Zeit gar nicht mehr verlassen und so dafür sorgen, die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen. Nur: Was genau stellt man dann die ganze Zeit zu Hause an? Wir haben ein paar Ideen gesammelt. Gerade für Kinder gibt es extra wegen der Corona-Krise viel Programm in Mediathek und Audiothek. Wie wäre es also mit Märchenfilmen oder einem Podcast über die Jagd nach Geistern?

Hilfe im Corona-Lockdown

Allgemeinheit Merkliste finden Sie oben links auf der Seite. Umsetzungen sollen folgen. Allgemeinheit Schülerinnen Eleini hinten, links und Leonie von der Kooperativen Gesamtschule Brinkum präsentieren ihren Kursvorschlag der MGH-Leiterin Daniela Gräf. Michael Braunschädel Stuhr-Brinkum. Daniela Gräf ist sprachlos. Die Leiterin des Mehr-Generationen-Hauses MGH muss kurz überlegen, ehe sie ihre Einschätzung abgibt.

Streifenwagen wohl an beliebten Ausflugszielen

Stand: Kurz vor dem Wochenende boater die Landesregierung am Freitagabend ein neues Verbot erlassen: Nachdem wegen der Corona-Krise bereits alle öffentlichen Versammlungen schon untersagt waren, sind nun auch alle privaten Veranstaltungen und Ansammlungen im öffentlichen Raum mit mehr als fünf Menschen verboten - ausdrücklich erwähnt sind Geburtstagsfeiern und Grillabende. Ausgenommen sind nur Treffen von Menschen, die ersten Grades miteinander verwandt sind. Bereits zuvor hatte die Polizei angekündigt, am Wochenende verschärft zu kontrollieren. Doch die werden offenbar nicht von allen befolgt. Sie gehen in Gruppen am Strand spazieren und feiern sogenannte Corona-Partys.


Comments

Your email address will not be published. Required fields are marked *